Nach dem großen Erfolg des ersten Kreuzzuges entstand in Syrien eine Reihe fränkischer Staaten, namentlich Jerusalem, Tripolis, Antiochia und Edessa. Unglücklicherweise, kehrten die meisten Kreuzfahrerheere nach Europa zurück, und so blieben die neu gegründeten Staaten weitgehend ohne militärischen Beistand. Bald jedoch entstand eine neue Quelle militärischer Macht. In Outremer wurde eine Reihe ritterlicher Orden gegründet, die alle den Segen des Papstes genossen und langfristig seinem Schutz unterstellt wurden.

Ursprünglich erfüllten nur die Tempelritter militärische Aufgaben und beschützten die Pilger, die das Land bereisten, während die Johanniter, die Deutschritter und die deutlich kleineren Orden des Heiligen Lazarus, des Heiligen Thomas von Akkon und der Orden von Montjoie rein karitativen Pflichten nachkamen. Später wurden sie jedoch ausnahmslos zu vornehmlich kriegerischen Orden, und die Tempelritter sowie die Deutschritter entwickelten sich bis Mitte des zwölften Jahrhunderts zu den bedeutendsten militärischen Organisationen in Outremer.

Das Aufstellen einer Ritterorden Armee: Ordensritter-4-700x466
Deine besten Einheiten, dein Großmeister (Kriegsherr) und deine Ordensritter (Veteranen), ziehen beritten in die Schlacht, sodass dir nur wenige Ausrüstungsoptionen bleiben. Simpel, jedoch sehr effektiv!

Deine Sergeanten (Krieger) kommen mit einer größeren Auswahl daher. Beispielsweise kannst
du eine sehr mobile Einsatztruppe aufstellen, indem du berittene Krieger oder mit Speeren ausgerüstete Turkopolen (Krieger) einsetzt. Des Weiteren kannst du deine Turkopolen auch mit Bögen ausrüsten, worauf wir später noch eingehen werden. Auch Armbrüste als Ausrüstungsoption sind möglich. Genau wie die Armeen der Mutatawwi’a besitzen auch die Ritterorden keine Bauern. Bei den Helden der Kreuzzüge gibt es für die Ritterorden zwei Wahlmöglichkeiten. Zum einen haben wir Raimund von le Puy, einen furchtlosen Kämpfer und Großmeister des Hospital-Ordens vom heiligen Johannes zu Jerusalem. Zum anderen kannst du dich für die Arme Ritterschaft Christi und des salomonischen Tempels entscheiden. Diese Auswahl ist sehr ungewöhnlich, da eine Einheit aus acht Veteranen deinen Kriegsherrn ersetzt. Dadurch entstehen eine Menge taktischer Möglichkeiten aber auch Herausforderungen…

Ein Überblick über den Schlachtplan:
Es ist der Glaube, der die Ordensbrüder im Kampf lenkt, ihnen Stärke und Mut gibt. Um dies abzubilden, verfügt der Schlachtplan der Ritterorden über einen Frömmigkeits-Spielmarke. Jedes Mal, wenn du dich zum Beten entscheidest (was eine SAGA-Fähigkeit ist, d.h. du musst nicht tatsächlich auf die Knie sinken), legst du eine bestimmte Menge an SAGA-Würfeln ab, um deine Frömmigkeit zu steigern. Viele andere SAGA-Fähigkeiten sind in ihrer Effektivität von dem derzeitigen Maß der Frömmigkeit abhängig, d.h. je höher deine Frömmigkeit ist, desto stärker sind deine Fähigkeiten. Sei dir aber darüber bewusst, dass wenn du versuchst, deine Frömmigkeit zu erhöhen, du mehr und mehr SAGA-Würfeln zum Beten benötigst.

Ordensritter-2-700x516Hier ein kleines Beispiel zur Veranschaulichung, wie wichtig Frömmigkeit für die Ritterorden ist. Mit Tut Buße, Sünder! kannst du eine Anzahl Bauern ausschalten, die dem doppelten deiner aktuellen Frömmigkeit entspricht. Die Fähigkeit Für das wahre Kreuz hilft deinen Veteranen dabei, gegen einen zahlenmäßig überlegenden Gegner zu bestehen, indem sie die Rüstung der gegnerischen Einheit in Abhängigkeit von deiner Frömmigkeit senkt.

Andere auf der Frömmigkeit basierende Fähigkeiten sind multiple Aktivierungen oder dienen der Reduzierung deine Ermüdung. Beachte auch, dass die Ritterorden einen einzigartigen Kampfpool ihr Eigen nennen, der im Vergleich zu anderen Völkern zunächst teurer erscheint, jedoch mit steigender Frömmigkeit ungemein an Effektivität zunimmt.

Die wohl furchterregendste Fähigkeit ist Blasphemischer Schlachtruf. Mit einer hohen Frömmigkeit generiert diese Fähigkeit viele, viele Angriffswürfel in einem Nahkampf, lässt dadurch jedoch deine Frömmigkeit auf null sinken, und du kannst nach ihrem Einsatz nicht mehr beten. Diese Fähigkeit kann, zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt, verheerend für deinen Gegner sein.

Vervollständigt wird dein Schlachtplan durch Fähigkeiten, die besonders zu Spielbeginn zum Einsatz kommen, wenn du noch keine oder nur wenig Frömmigkeit besitzt.

Erfahrungen mit den Ritterorden:DSC_2273
Der Fokus der Ritterorden liegt auf dem Einsatz ihrer Veteraneneinheiten, wenngleich auch Krieger eine Daseinsberechtigung haben. Sie beschützen deinen Kriegsherrn und unterstützen die Veteranen, bis deine Frömmigkeit hoch genug ist, um sie wirklich gefährlich zu machen. Die Armeeaufstellung entpuppt sich so als interessante Herausforderung.

Die wichtigste Entscheidung während des Spiels ist, wann und in welchem Maß du deine Frömmigkeit steigerst. Hierauf gibt es keine einfache Antwort. Es wäre falsch zu sagen, dass du „X“ Frömmigkeit brauchst um mit allen Situationen klarzukommen. Es gibt einfach zu viele Variablen wie deine Armeezusammenstellung (bist du abhängig von mächtigen Veteraneneinheiten?), dem Volk deines Gegners (kann du ihn während des Betens in Schach halten?), die Wahl des Szenarios und natürlich wie deine SAGA-Würfel-Würfel fallen! Sei flexibel und habe Geduld.

Insbesondere als sehr bewegliche berittene Armee können sich die Ritterorden normalerweise auf den Einsatz ihrer defensiven SAGA-Fähigkeiten verlassen, bevor sie ihre größten offensiven Stärken entwickeln.

Grundlegend gilt: Erst beten, dann angreifen!Ordensritter-3-700x335

Wähle das Kreuz und die Ritterorden als deine Armee in der Ära der Kreuzzüge!