Das Königreich der Rus wurde in der Mitte des 9. Jahrhunderts von Händlern und Abenteurern der Nordmänner gegründet. Sie errichteten Siedlungen entlang der wichtigsten Flüsse und Schifffahrtsrouten in jenen Gebieten, die heute das nördliche Russland bilden. Die Rus herrschten über die einheimischen Slawen und finnougrischen Völker, deren Mythologie, Tradition und Kultur auch ihre eigene beeinflusste. Russische Chroniken benennen Rurik als ersten König der Rus. Er ersetzte die Khasaren als Herrscher von Kiew und gründete eine Dynastie, die bis ins späte Mittelalter über Russland herrschte.